Gepostet am 15.Apr 2020 von in Alle Artikel, Anti-Aging | Keine Kommentare

Im Trend: Minimal-invasives Anti-Aging mit Laser

Alle Artikel, Anti-Aging / 15.Apr 2020

Wer sein Äusseres und insbesondere seine Haut verjüngen möchte, muss sich heute nicht mehr zwingend unters Messer legen. Der Trend geht immer weiter zu minimal-invasiven Behandlungsmethoden. Allen voran die Laserbehandlung. Aber warum ist der Laser eigentlich so beliebt und wie genau funktioniert das mit der Hautverjüngung?

 

Viele Frauen und Männer wünschen sich ein frischeres, jüngeres und vitaleres Aussehen, ohne dabei die Natürlichkeit zu verlieren. Die ästhetische Laseranwendung wird diesem Anspruch gerecht und gewinnt deshalb seit Jahren enorm an Beliebtheit. Nicht zuletzt spielen aber auch die geringeren Kosten gegenüber operativen Massnahmen eine Rolle.

Kurzum: Laser ist Trend! Kein Wunder, denn die Behandlung ist extrem vielseitig und für diverse Indikationen einsetzbar. Zum Beispiel zur:

  • Faltenverminderung
  • Porenverfeinerung
  • Hautstraffung
  • Pigmentflecken-Entfernung
  • Hautauffrischung

 

Desweiteren verwenden wir in unserer Praxis den Laser für die dauerhafte Haarentfernung, zur Tattooentfernung, zur Verminderung von diversen Hautproblemen wie Couperose, AknenarbenDehnungsstreifen oder zur Entfernung von Gefässspinnen, Besenreisern und vielem mehr.

 

Wie funktioniert die Laser-Hautverjüngung?

In der ästhetischen Medizin werden verschiedenste Lasermethoden und -geräte je nach Indikation verwendet. Denn nicht jeder Laser ist für jedes Hautproblem geeignet. Allein in unserer Praxis arbeiten wir mit 8 verschiedenen Systemen bzw. Aufsätzen – von ablativen bis nicht-ablativen, von intensiven bis zu schonenden Anwendungen ohne jegliche Ausfallzeit. Für die Hautverjüngung und -optimierung setzen wir in der Regel auf den CO2 Laser oder den Q switched NdYag Laser “Revlite”.

 

Der CO2 Fractional Laser

CO2 ist ein ablativer Laser, mit dem die Haut in präzisen Schichten abgetragen wird. Während früher die gesamte Oberfläche der Gesichtshaut abgetragen wurde, wird heute fraktioniert gearbeitet. Das heisst, dass die Haut nicht über die gesamte Fläche abgetragen, sondern eine Vielzahl von kleinen Löchern in die Haut gelasert wird. Die Haut zwischen den Löchern bleibt intakt und sorgt für eine wesentlich schnellere Abheilung. Mit der CO2 Lasermethode erreichen wir zwar sehr gute Resultate, mit einer Ausfallzeit muss allerdings gerechnet werden. Die Haut ist nach der Behandlung nämlich gerötet und auch etwas angeschwollen. Um die Abheilung zu beschleunigen und den Behandlungseffekt weiter zu verbessern, setzen wir, wenn immer möglich, auf eine PRP Nachbehandlung. Dabei wird im Anschluss der Laserbehandlung das PRP (Eigenblutplasma) wie ein Verband auf die Haut aufgetragen. So reduzieren wir die Ausfallzeit von 5 auf ca. 3 Tage.

 

Eine sorgfältige Nachbehandlung mit den von uns empfohlenen Pflegemitteln ist während mindestens 3 Tagen nach der Behandlung zwingend. Ab dem 4. Tag kann eine eventuell noch bestehende Rötung mit Make-up überdeckt werden. Eine leichte Rötung kann gelegentlich auch längere Zeit bestehen bleiben (2-3 Wochen).

 

laserbehandlung im Gesicht

 

Mit dem Fractional CO2 Laser lassen sich Falten, insbesondere Krähenfüsse und Fältchen um die Mundpartie deutlich vermindern. Ausserdem erreichen wir sehr gute Ergebnisse bei der Hautstraffung und der Hautverbesserung bei Sonnenschäden.

 

Mehr zur Hautverjüngung mit CO2 Laser

Darf es ein wenig sanfter sein? Lasertoning heisst das Zauberwort

Eine Laserbehandlung ganz ohne Ausfallzeit? Das Lasertoning machts möglich. Diese Methode eignet sich ausgezeichnet für die Hautauffrischung, -straffung und zur allgemeinen Hautverbesserung. Auch Narben- und Dehnungsstreifen können ohne Ausfallzeit und ohne Einschränkung der Sonnenexposition behandelt werden.

 

laserbehandlung im gesicht

 

Beim Lasertoning wird die Kollagenbildung langfristig gefördert. Feine Fältchen verschwinden, die Poren werden verfeinert und Pigmentstörungen ausgeglichen. In der Haut kommt es zu einem Zusammenziehen der Bindegewebefasern (collagen shrinking) und damit zu einem Lifting-Effekt. Eine Besonderheit des Revlite Systems ist die sogenannte PTP-Technologie (Photo-Acoustic  Technology Pulse), die den Laser-Impuls in zwei Anteile aufspaltet, um höhere Energien sicher und komfortabel in die Haut einzutragen.

Um maximale Ergebnisse zu erreichen, sind ca. 4 bis 6 Sitzungen im Abstand von 1-2 Wochen nötig. Um das Ergebnis aufrecht zu erhalten, kann das Revlite Lasertoning nach 6-9 Monaten mit 2 weiteren Behandlungen bzw. nach 12 Monaten mit 4 Behandlungen wiederholt werden.

Weitere Infos zum Revlite Lasertoning

 

 

Oft macht es Sinn, verschiedene Laseranwendungen miteinander bzw. mit anderen Methoden wie dem Jetpeel, dem Microneedling mit PRP oder einer Mesotherapie zu kombinieren.


Haben Sie Fragen zur Laserbehandlung? Wir stehen Ihnen jederzeit für eine Beratung zur Verfügung.

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns