Gepostet am 18.Okt 2018 von in Anti-Aging | Keine Kommentare

Hyaluronsäure – Was der Wirkstoff kann und wie er am besten wirkt.

Anti-Aging / 18.Okt 2018

Hyaluron ist in der Schönheitsindustrie so was wie der „heilige Gral der Hautverjüngung“. Aber wie wirkt der Wirkstoff am besten und wie bringen wir ihn tatsächlich in tiefere Hautschichten? Wir klären auf.

 

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein wichtiger Baustein unseres Körpers und zum Beispiel als „Schmiermittel“ für die Gelenke zuständig. In der Haut wirkt die Hyaluronsäure wie ein Wasserspeicher und sorgt für die nötige Elastizität und Spannkraft. Ein Gramm Hyaluronsäure bindet bis zu 6 Liter Wasser. Das grosse Plus: Da Hyaluronsäure im Körper vorkommt, gibt es keine Allergien und Nebenwirkungen auf den Wirkstoff.

 

Hyaluronsäuremangel – Ein natürlicher Prozess

Wie so vieles im Leben, nimmt auch der Hyaluronsäure-Anteil im Körper mit zunehmendem Alter ab. Insbesondere die Haut verliert an Feuchtigkeit und Elastizität. Die Folge: Fältchen entstehen und die Spannkraft der Haut lässt nach. Wer die Zeichen der Zeit nicht einfach so hinnehmen will, der kann seiner Haut das nötige Hyaluron wieder zurückgeben.

 

Die verschiedenen Formen von Hyaluron

Hyaluronsäure gibt es in verschiedenen Molekulargrössen. Die niedermolekulare Hyaluronsäure ist in der Lage, in die Haut einzuziehen und das Wasser im Bindegewebe zu speichern. Die Haut wird sichtbar praller und straffer. Die hochmolekulare Hyaluronsäure hingegen kann die Hautbarriere nicht durchdringen und wirkt nur oberflächlich. Der Effekt ist aber dennoch positiv, denn der Wirkstoff bildet einen Film auf der Haut, der kurzfristig für einen prallen Sofort-Effekt sorgt. Ausserdem wirkt die hochmolekulare Hyaluronsäure entzündungshemmend auf der Hautoberfläche.

Welche Hyaluronsäure ist nun am besten?

Der Mix macht’s. In unserer Praxis verwenden wir zum Beispiel bei der Jetpeel Behandlung Hyaluronsäuren in drei verschiedenen Molekulargrössen für einen optimalen Sofort- wie auch einen langfristigen Effekt. (Mehr zum Jetpeel weiter unten)

 

 

Unsere Top 3 Hyaluronsäure-Behandlungen

 

Jetpeel

JetPeel hat sich in unserer Praxis in Zürich besonders bewährt, um Hyaluronsäure in die Haut einzuschleusen. Die Hyaluronsäure und weitere Wirkstoffe (je nach Bedürfnis Vitamin A, C B5, Peptide etc.) werden mit Hochdruck in die tiefengereinigte Haut eingeschleust, um dort ihre volle Wirkung zu entfalten. Bereits nach einer Behandlung ist die Haut sichtbar praller. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir anfangs 3-4 Behandlungen in 1-2 wöchigen Abständen. Danach einmal im Monat, um das Ergebnis aufrecht zu halten.

Mehr zum JetPeel

Vital Injector Mesogun

Mit dem patentierten Vital Injector werden Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, PRP und Vitamine sicher und einfach in die verschiedenen Hautschichten injiziert. Das System ist eine Weiterentwicklung der klassischen Mesotherapie, aber um einiges schmerzarmer.

 

Vital Injector

Radiofrequenz-Microneedling

Ähnlich wie beim klassischen Microneedling, werden beim Radiofrequenz-Microneedling der Dermis kleinste Mikroverletzungen zugefügt, die den körpereigenen Reparaturmechanismus anregen und neues Kollagen, Elastin sowie Hyaluronsäure produzieren. Das Resultat ist eine glatte Hautoberfläche und eine Reduktion von feinen Falten.

Mehr zum Radiofrequenz Microneedling

 

Haben Sie Fragen zu unseren Behandlungen? Unsere Haut-Experten sind jederzeit für Sie da.

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns

Kategorien