Gepostet am 26.Jul 2019 von in Alle Artikel, Anti-Aging | Keine Kommentare

Kollagen: Der heilige Gral der Hautverjüngung

Alle Artikel, Anti-Aging / 26.Jul 2019

In der Beauty-Branche ist immer wieder die Rede von Kollagen als Anti-Aging Wirkstoff. Doch warum ist das Protein so wichtig für eine jung aussehende Haut und wie lässt sich die Kollagensynthese erfolgreich ankurbeln? Wir klären auf.   

Was ist Kollagen?

Kollagen ist ein Eiweiss, das in unserem Körper vorkommt. Und das nicht zu knapp – denn 30% unserer körpereigenen Proteine sind Kollagen. Dieses Strukturprotein sorgt für die Festigkeit von vielen Körperteilen. Es kommt in unseren Knochen, Knorpeln,  Zähnen und im Bindegewebe vor. Kollagen hat ausserdem eine wichtige Funktion beim Aufbau der Haut. Neben der Hyaluronsäure und den Ceramiden bildet es sozusagen die Basis der gesunden und jung aussehenden Haut. Einfach dargestellt kann man sich das Kollagen als eine Art Spanngerüst in der Haut vorstellen. Naturgemäss wird dieses Gerüst mit steigendem Alter allerdings immer instabiler. Die Folgen sind Erschlaffung des Bindegewebes und die Entstehung von Linien und Falten. Wie schnell die Haut an Spannkraft verliert, hängt grösstenteils von der Genetik ab. Aber auch die persönlichen Lebensgewohnheiten und die Hautpflege spielen eine entscheidende Rolle.

Kollagen als Anti-Aging Wirkstoff

Die Werbung verspricht: „Durch ein starkes Kollagengerüst bleibt die Haut länger faltenfrei.“ Das stimmt sogar. Aber reicht eine Kollagenhaltige Creme, um das fehlende Kollagen in der Haut wieder aufzubauen? Leider nein. Kollagen als reiner Wirkstoff in Kosmetika hat zwar gute feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, ist aber als Molekül viel zu gross, um in die Haut einzudringen.

Der Fokus einer erfolgreichen Anti-Aging Behandlung sollte also vielmehr auf der Stimulation der Kollagensynthese liegen. In der Hautpflege erreichen wir das mit Wirkstoffen wie Vitamin C oder Retinol. Es lohnt sich aber auch, präventiv die Haut vor Umwelteinflüssen wie Zigarettenrauch, Alkohol oder UV-Strahlen zu schützen. Zum Beispiel mit vitaminreichen Seren und geeignetem Sonnenschutz. Noch wirksamer sind minimal-invasive Behandlungen, welche die Kollagenproduktion anregen.

Unsere Top 3 Kollagen-Booster für jüngere Haut

Microneedling

Beim Microneedling wird das Gewebe durch die mikrofeinen Nadeln sofort aktiv. Spezielle Hautzellen werden aktiviert, vermehren sich und produzieren schliesslich Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Das Resultat: Mehr Elastizität und Festigkeit der Haut.

Mehr zum Microneedling

Revlite Lasertoning

Das Lasertoning ist eine äusserst effektive Behandlung zur Faltenglättung, Verfeinerung der Poren und zur Hautstraffung. Beim Lasertoning kommt es zu einem Zusammenziehen der Bindegewebsfasern (collagen shrinking) und somit zu einem Lifting-Effekt. Ausserdem wird die Haut zur Kollagen-Neubildung angeregt und es werden regenerative biologische Prozesse in Gang gesetzt, die zu einer Erneuerung der Haut führen.

Mehr zum Lasertoning

 

Mesotherapie mit dem Vital Injector

Mit hochpotenten Wirkstoffen wie Vitaminen oder PRP kann die Kollagen-Produktion bestens angekurbelt werden. Mit dem Vital Injector werden die Wirkstoffe sanft mit 5 bzw. 9 Stichen gleichzeitig in die Haut injiziert. In den tieferen Hautschichten stimulieren sie die Fibroblasten und führen so zu einer Revitalisierung der Haut. Das Ergebnis ist ein sichtbarer Verjüngungseffekt im Gesicht, Hals und Dekolleté. Die Haut wird aufgepolstert, glatt und revitalisiert. Die Mesotherapie ist besonders zur Behandlung von erschlaffter Haut und zur Verminderung von Fältchen und Linien geeignet.

Mehr zur Mesotherapie

Je nach Hautzustand und Behandlungsziel kann auch eine Kombination der oben genannten Behandlungen sinnvoll sein. Alle drei Behandlungen lassen sich ausserdem ideal mit dem JetPeel kombinieren.

Haben Sie Fragen und wünschen Sie sich eine Beratung? Wir sind gerne für Sie da.

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns