Gepostet am 8.Okt 2019 von in Alle Artikel, Body | Keine Kommentare

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser – das müssen Sie wissen.

Alle Artikel, Body / 8.Okt 2019

Haben Sie die ewigen Haarstoppeln und Rasurpickelchen am Körper satt? Möchten Sie nächstes Jahr mit einer seidig glatten und haarfreien Haut in den Sommer starten? Ganz ohne lästiges Rasieren und Epilieren? Dann ist die dauerhafte Haarentfernung mit Laser das Richtige für Sie. Und jetzt zur Herbst- und Winterzeit ist der ideale Zeitpunkt, um mit einer  Behandlungsserie zu starten. Doch warum ist die Lasertherapie so erfolgreich, worauf sollte man achten und wie sieht es mit den Nebenwirkungen aus? Herr Dr. Ledermann beantwortet die wichtigsten Fragen zur dauerhaften Haarentfernung mit Laser. 

Herr Dr. Ledermann, für wen ist die dauerhafte Haarentfernung mit Laser geeignet?

Grundsätzlich für alle, die sich eine dauerhaft haarfreie Haut wünschen. Dabei ist zu erwähnen: Je dunkler die Haare, umso erfolgreicher die Behandlung. Bei blonden Haaren ist eine Behandlung weniger erfolgsversprechend, bei grauen und weissen Haaren wird keine längerfristige Reduktion erreicht

 

 

Warum ist die Haarentfernung mit Laser so erfolgreich?

Die Laserepilation ist aktuell die effizienteste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. Im Gegensatz zu IPL und SHR darf die Laserbehandlung allerdings nur durch eine ärztliche Fachperson mit entsprechendem Fähigkeitsausweis durchgeführt werden. Was natürlich sehr begrüssenswert ist. Denn als Klientin oder Klient haben Sie somit die Garantie auf eine sichere, schnelle und nachhaltige Entfernung von unerwünschten Haaren. Im Vergleich zu anderen Methoden können wir dank der hohen Eindringtiefe des Lasers die Haare direkt an der Wurzel packen, ohne dabei die umliegende Haut zu erhitzen. Bei fachgerechter Anwendung sind Hautschäden weitestgehend ausgeschlossen. In unserer Praxis in Zürich setzen wir auf die neueste Generation des Alexandrit-Lasers „Apogee plus“ der Firma Cynosure. Mit dem „Apogee plus“ erreichen wir höchste Effizienz bei optimaler Schonung der Haut. Für sehr dunkle  Hauttypen setzen wir den langgepulsten NdYag Laser der Firma Cutera ein. So können auch bei  dunkelhäutigen Personen sehr gute Epilationsresultate erreicht werden.

 

 

Was gibt es vor der Lasertherapie zu beachten?

Acht Wochen vor und zwei Wochen nach der Laserbehandlung darf die Haut weder durch Sonne noch durch Solarium dem UV-Licht ausgesetzt werden. Die Haut darf vor dem Eingriff nicht gebräunt sein. Der Winter ist also die ideale Jahreszeit für die Laserepilation. Ich empfehle ausserdem, die zu behandelnden Stellen mindestens sechs Wochen vor der Behandlung nicht zu wachsen oder zu zupfen, sondern nur zu rasieren. Drei Tage vor der Behandlung sollte die entsprechende Körperpartie aufs Neue rasiert werden.

 

 

Wieviele Sitzungen sind nötig?

Wie bei allen Methoden der dauerhaften Haarentfernung bedarf es auch bei der Laserepilation mit dem Alexandritlaser mehrerer Behandlungen. Allerdings deutlich weniger als bei SHR und IPL. Mit vier bis fünf Behandlungen wird je nach Körperpartie bereits eine Reduktion von 75–95 % der Haardichte erreicht. Je nach Haar- und Hauttyp und Lokalisation am Körper werden die Sitzungen in einem Abstand von 1-3 Monaten durchgeführt.

 

 

 

Ist die Laserepilation schmerzhaft?

Die meisten Klienten empfinden ein leichtes Stechen oder Brennen, das aber im Verlauf der Behandlung immer besser tolerierbar wird. Das Schmerzempfinden ist allerdings von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Die einen beurteilen die Laserepilation als ziemlich schmerzhaft, andere wiederum spüren nur wenig. Durch das Auftragen einer Anästhesiecrème können wir das Schmerzempfinden aber gut reduzieren.

 

 

Gibt es Hautschäden oder andere Nebenwirkungen

Grundsätzlich hat die Laserepilation keine Hautschäden zur Folge. Unmittelbar nach der Behandlung ist die Haut etwas angeschwollen und gerötet. In den meisten Fällen ist die Schwellung aber nicht schmerzhaft und bildet sich nach ein bis zwei Tagen zurück. Bei sehr empfindlicher Haut oder zu hoch dosierter Laserenergie kann es zu oberflächlicher Krustenbildung kommen. In der Regel lösen sich diese Krusten innerhalb von wenigen Tagen ab und die Haut bleibt unverändert.

 

 

Ist die Haarentfernung wirklich dauerhaft?

Bis heute weiss man noch nicht mit Sicherheit, ob der Erfolg ein Leben lang anhält. In unserem Beobachtungszeitraum seit 1997 sind aber die Resultate bei den meisten Klienten sehr stabil und man kann davon ausgehen, dass die so lange haarfreien Areale auch tatsächlich haarfrei bleiben.

 

Haben Sie Fragen zur dauerhaften Haarentfernung. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch über die Einzelheiten einer möglichen Behandlung.

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns