Gepostet am 29.Okt 2019 von in Alle Artikel, Anti-Aging | Keine Kommentare

Die Herbstzeit ist Microneedling-Zeit!

Alle Artikel, Anti-Aging / 29.Okt 2019

Wenn die Blätter fallen und der Winter bereits vor der Tür steht, ist die ideale Zeit für ein Microneedling gekommen. Warum genau jetzt? Wir verraten es Ihnen.

Der Sommer hat unsere Haut nicht nur schön gebräunt, sondern ihr auch geschadet. Denn die UV-Strahlen trocknen die Haut aus und fördern die Bildung von freien Radikalen, was wiederum zum Kollagen-Abbau führt. Ideale Voraussetzungen für Knitterfältchen, die sich jetzt im Herbst bemerkbar machen.

Und wer die Sonne zu ausgedehnt genossen hat, erhält die Quittung spätestens jetzt in Form von Pigmentflecken im Gesicht am Dekolleté oder an den Händen.

Eine Lösung für alle diese Hautprobleme heisst Microneedling.

Microneedling-Kur im Herbst/Winter

Das Microneedling ist ein wahres Multitalent und sowohl bei ersten Anzeichen von Falten, als auch bei erschlafftem Bindegewebe eine unschlagbare Behandlungsmethode. Und jetzt im Winter ist die ideale Zeit für eine Behandlungs-Kur – denn während 2 Wochen nach dem Microneedling darf die Haut nicht der Sonne ausgesetzt werden.

Und noch ein guter Grund: Wer jetzt mit dem Microneedling startet, darf sich bis zu den Festtagen über eine verjüngte und strahlende Haut freuen.

Microneedling – Ein Weckruf für die Haut

Die Funktionsweise des Microneedlings dürfte den Meisten schon bekannt sein: Die Haut wird beim Needling mit vielen superfeinen Nadeln perforiert. Der Körper reagiert auf die Mikroverletzungen und produziert vermehrt körpereigenes Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Und genau dieser Prozess ist genial denn:

  • Kollagen festigt das Bindegewebe.
  • Elastin sorgt für eine verbesserte Elastizität der Haut.
  • Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsdepots auf.

Durch dieses Zusammenspiel lassen sich diverse Hautprobleme wie Falten, Pigmentstörungen, Narben oder Dehnungsstreifen schon nach wenigen Behandlungen vermindern oder sogar vollständig entfernen.

Microneedling mit PRP in unserer Praxis

The Bodyclinic ist spezialisiert, das Microneedling mit PRP zu kombinieren. PRP steht für Platelet Rich Plasma (Plättchenreiches Plasma) und ist auch als Vampirlifting bekannt. Um das PRP zu gewinnen, wird dem Patienten vor der eigentlichen Behandlung ca. 15 ml Blut abgenommen. In einem speziellen Verfahren werden dann Plasma und Blutplättchen von den anderen Bestandteilen getrennt. Durch das Microneedling gelangt das PRP direkt in tiefere Hautschichten, wo es seine volle Wirkung entfalten kann. Und diese ist wirklich beeindruckend, denn das Plasma ist besonders reich an Proteinen und Wachstumshormonen. Tief in der Haut regt es die Zellerneuerung und die Bildung von neuem Bindegewebe an.

Übrigens: Das Microneedling lässt sich auch mit anderen Methoden wie der Mesotherapie wunderbar kombinieren. Hier gibt es einen interessanten Artikel zu diesem Thema zu lesen.

Hautalterung vorbeugen

Wer das Microneedling regelmässig anwendet, kann Hautalterung effektiv vorbeugen. Wir empfehlen halbjährlich bis jährlich (je nach Hautzustand und Bedürfnis) eine Kur von 3-4 Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen. Um das gute Resultat aufrecht zu erhalten, kann die Haut mit einer JetPeel Behandlung in monatlichem Abstand aufgefrischt werden.

Hier geht zu den Preisen

 

Haben Sie Fragen zum Microneedling. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch über die Einzelheiten einer möglichen Behandlung.

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns