Gepostet am 30.Aug 2018 von in Anti-Aging | Keine Kommentare

Pigmentflecken – Ursache, Vorbeugung und Behandlung

Anti-Aging / 30.Aug 2018

Sowohl viele Frauen als auch Männer haben Pigmentflecken. Meistens im Gesicht, auf dem Dekolleté oder auf den Händen und Unterarmen. Doch woher kommen die unbeliebten Flecken? Wie vermeidet man sie? Und welche Behandlungen sind sinnvoll und wirksam? Im folgenden Artikel beantworten wir die häufigsten Fragen zu Pigmentflecken.

 

Was genau sind eigentlich Pigmentflecken?

Pigmentflecken, oder auch Alters- (Lentigo senilis) bzw. Sonnenflecken  (Lentigo solaris), sind bräunliche Verfärbungen der Haut. Diese dunkleren Hautareale entstehen, wenn die Haut in bestimmten Bereichen mehr Melanin freisetzt. In der Regel sind Pigmentflecken völlig harmlos, stellen für viele Menschen aber ein kosmetisches Problem dar.

 

Was sind die Ursachen für Pigmentflecken?

Die Hauptursache für Pigmentflecken bzw. Hyperpigmentierung ist mit Abstand die UV-Strahlung. Sobald die Haut mit UV-Strahlung in Berührung kommt, wird die körpereigene Melanin Produktion angeregt. Und das hat seinen guten Grund: Das Melanin schützt nämlich die Haut, indem es die Strahlen in Wärme umwandelt. Nun kann es aber vorkommen, dass sich die Pigmente an einigen Stellen nicht regelmässig verteilen und zusammenklumpen. Die Folge sind bräunliche Flecken auf der Haut.
Eine weitere Ursache für Hyperpigmentierung sind hormonelle Veränderungen, die zum Beispiel bei einer Schwangerschaft oder durch die Einnahme der Anti-Baby-Pille hervorgerufen werden. Ebenfalls pigmentfördernd sind photosensibilisierende Medikamente.

 

Sind Pigmentflecken gefährlich?

In der Regel sind Pigmentflecken ungefährlich und stellen lediglich ein kosmetisches Problem dar. Dennoch empfehlen wir ein regelmässiges Hautscreening. Besonders wenn Leberflecken bzw. Muttermale (Naevi) vorhanden sind. Denn die UV-Strahlung kann auch Hautkrebs verursachen.

 

Wie kann man Pigmentflecken vorbeugen?

Da die Sonneneinstrahlung der Hauptgrund für Pigmentflecken ist, sollte die Haut möglichst wenig direkter und starker Sonnenexposition ausgesetzt werden. Und natürlich ist ein optimaler Sonnenschutz das A und O für eine fleckenfreie Haut. Auch bei wolkigem Himmel empfiehlt sich eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor. Und nicht vergessen: Auch die Hände wollen geschützt werden.

 

Wie wird man Pigmentflecken wieder los? Welche Behandlungen sind wirklich wirksam?

Es gibt unzählige Produkte und Behandlungen, die eine Verminderung von Pigmentflecken versprechen. Nicht alle davon sind aber wirklich wirksam bzw. zu empfehlen.

Crèmes, Seren und aufhellende Wirkstoffe

Vitamin C oder spezielle aufhellende Wirkstoffe sind durchaus in der Lage Pigmentflecken leicht aufzuhellen und vor allem Pigmentstörungen vorzubeugen. Natürlich passiert das nicht von heute auf morgen. Die Crèmes müssen über einen längeren Zeitraum täglich angewendet werden. Eine besonders effiziente Methode für die Wirkstoffeinschleusung in tiefere Hautschichten ist das JetPeel Verfahren. Die Behandlung kann unabhängig von der Jahreszeit und bei allen Hauttypen durchgeführt werden kann.

Pigmentflecken entfernen mit Laser

Die wirksamste Methode zur Verminderung oder Entfernung von Pigmentflecken ist sicherlich die Laserbehandlung. In unserer Praxis arbeiten wir vorwiegend mit dem Alexandrit-, dem frequenzverdoppelten NdYag-Laser und dem Limelight-IPL. Bei einer Laserbehandlung können die Pigmente gezielt zerstört werden, ohne dabei das umliegende Gewebe zu schädigen. Je nach Ausmass der Pigmentierung sind 1-2 Behandlungen nötig.

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Beratungsgespräch? Wir sind gerne für Sie da: 044 387 99 20

 

 

Ihr Termin 044 387 99 20
your appointment
044 387 99 20

Folgen Sie uns

Kategorien